Q-Bon: Offizieller Blog

Wie ist eine Rechnung zu behandeln, die mit Erlagschein hergegeben wurde (Zielrechnung) und dann doch bar bezahlt wird?

In diesem Fall liegt bei Bezahlung dieser Rechnung eine Barzahlung vor. Die Steuerschuld entsteht aber nicht ein zweites Mal, da der Unternehmer keine „Rechnung“ im Sinn des UStG 1994 ausstellt, sondern nur einen Beleg über die empfangene Barzahlung.

Es ist praktikabel in Q-Bon ein eigenes Produkt für diese Geschäftsfälle anzulegen und im individuellen Belegtext lediglich auf die Nummer der Rechnung zu verweisen und als Zweitausfertigung zu kennzeichnen. Es ist keine Aufschlüsselung der Umsätze nach Steuersätzen notwendig, wenn die Rechnung zur Abfuhr der Steuerschuld schon in einem (elektronischen) Aufzeichnungssystem erfasst wurde.

 

Wie erstelle ich einen Gutschein?

Für die Gutscheinausgabe ist es am praktischsten, sich ein Produkt anzulegen. In den Produktstammdaten ist ein Steuersatz von 0% zu hinterlegen, wenn es sich um einen Gutschein handelt wo die Leistung noch nicht hinreichend konkretisiert ist.

Die Gutscheineinlösung erfolgt bei der Belegerstellung im Untermenü „Zahlungsart“.

Zahlungsart

Es ist auch möglich die Zahlungsart zu splitten, wenn zB teilweise mit Gutschein und teilweise bar bezahlt wird.

Splitten

Back to top